Biohof Pratsch erreicht Gold beim internationalen Weinpreis MUNDUSvini BioFach für den Sauvignon Blanc 2008 und Silber für den 2008er Grünen Veltliner Steinberg

Durch das Weinviertel weht ein frischer Wind. Für den Biohof Pratsch bringt er Gold bei der MUNDUSvini BioFach. Gold für den Sauvignon Blanc Hofertal 2008 bestätigt die für Insider bereits geschätzte Klasse dieses Weins aufs Neue. Zumal die Konkurrenz aus aller Welt kam. Der Wein hat manch berühmte Vertreter großer Weinbaugebiete hinter sich gelassen. Er schmeckt nach frischer Luft, nach dem Wind, der durch die reifen Früchte weht und würzige Aromen wie von blühenden Zitronenbäumen mit sich bringt.

Die Reinheit der Frucht und die Ausgewogenheit macht den Wein zum wahren Hochgenuss! Das hat die hohe Jury nach strenger Prüfung gemäß internationalem Reglement deutlich bestätigt.

Das Klima hat sich zum Besseren gewandelt. Ist das der Klimawandel? Ist es das jugendliche Selbstvertrauen oder die langjährige Erfahrung und das Können, das Terroir oder die ökologische Wirtschaftsweise, die den Unterschied machen? Wahrscheinlich ist kein einzelner Faktor alleine verantwortlich.
These und Antithese führen zur Synthese. Ein schwieriges Jahr ist nur noch eine zusätzliche Herausforderung, auf die mit Erfahrung, Energie, Wissen und auch ein wenig Glück geantwortet wird. Dann kommt Kraft in den Wein und das Gold von ganz allein. Silber für den 2008er Grünen Veltliner vom Steinberg rundet die Gesamtleistung des Weingutes ab.

Die prestigeträchtige Medaille MUNDUSvini BioFach ziert nun ab sofort die beiden Spitzenweine aus dem Weißweinsortiment des Biohof Pratsch. Das macht vielleicht auch Lust, die nicht zum Bewerb eingereichten Rotweine kennenzulernen und eine weitere hocherfreuliche Überraschung zu erleben.